kopfbild-17
kopfbild-02

** Stellenangebote 2022 **

Liebe Pferdefreunde,
wir haben derzeit drei verschiedene außergewöhnliche Stellenangebote offen.
ARBEITEN IM AUSLAND

Gute, qualifizierte und motivierte Menschen  werden immer benötigt.

Bewerben Sie sich !

Schon mal in Nepal Pferde verarztet?
Oder an der Grenze zur Ukraine oder Moldavien Arbeitspferde versorgt?
In Ungarn und Kroatien Hufkrebs heilen?
In Griechenland Arbeitsesel verarzten? 
In Irland Hufe bearbeiten? 
In unserer rumänischen Tierklinik Pferde verarzten? 
Weltweit unterwegs sein?
Kein Job für ein klassisches bürgerliches Leben, dass ist wohl wahr.
Freidenker und Abenteurer gesucht. 

Hufschmied - Helfer        - Stelle offen
Hufschmiedin - Helferin  - Stelle offen
Tierarzt             - Stelle offen
Tierärztin          - Stelle offen 

Tierarzt/in  examinierte Personen 
(mit amtlicher Zulassung in Deutschland] 

Bei allen Stellen ist ein freundliches Erscheinungsbild, ein höflicher Umgangston und die Tierliebe vorausgesetzt.
Es geht ausschließlich um Pferde. Es geht um medizinische oder orthopädische Hilfe.
Wir arbeiten europaweit, ggfs weltweit. Wir sind reisefreudig. Wir sind motiviert. 
Sicherlich ist dies ein außergewohnlicher  Job. 
Denn wir sind eine Hilfsorganisation und eine gemeinnützige Tierklinik.
Es kann das Abenteuer des Lebens sein.....


Bewerbungen bitte nur schriftlich und Aussagekräftig per Mail oder Post. (Bitte nicht anrufen oder per SMS)

 

 

Stellenbeschreibung Tierarzt / Tierärztin  - Hufschmied  Hufschmiedin  -  Schmiedehelfer  und Schmiedehelferin 

  ARBEITEN IM AUSLAND 

Wir sind weder eine gewöhnliche Tierarztpraxis noch eine gewöhnliche Pferdeklinik.
Und wir sind auch keine gewöhnliche Hufbeschlagschmiede.
Wir sind ein Fachbetrieb für Huferkrankungen und eine gemeinnützige und mildtätige Hilfsorganisation.

Wir sind vielseitig. Wir bauen Schulen und Trinkwasseranlagen. Wir bauen Hufbeschlagschmieden und Tierarztpraxen auf. Wir verteilen Heu für die Pferde und Suppe für hungernde Kinder.
Man kann uns nicht in fünf Sätzen beschreiben.

Es geht um gezielte und geplante Einsätze. Meistens in Osteuropa.
Unser Team ist häufig ca 21 Tage im Ausland und dann drei Wochen in Deutschland (frei).
Sprich, drei Wochen durcharbeiten und dann drei Wochen frei.

 

Schulungen und Seminare.
Wir transportieren Bildung, Wissen und Material zu den abgelegensten Tierärzten und Hufschmieden auf dieser Welt.

Als Hufschmied oder Helfer solltest du mit Händen und Füßen etwas erklären können.
Als Tierarzt solltest du dich mit Pferden sehr gut auskennen. Du wirst deinen Kollegen viel zeigen müssen. Fast alle Tierärzte auf der Welt sprechen Englisch.
Du kannst den Umgang mit der Nasenschlundsonde ebenso erklären und demonstrieren wie ein digitales Röntgengerät oder die moderne Ultraschallanlage.
Eine tiefe Wunde im Hintern eines transsylvanischen Ackerpferdes nähst du schnell zu.
Bei einer Kolik bleibst du ruhig. Du weißt was zu tun ist.
In deinem Team aus Hufschmieden und Tierärzten fühlst du dich sicher.
Wir sind eine Einheit. Du erträgst auch manchmal laute und unschöne Situationen , zB auf Marktplätzen in Bulgarien oder Rumänien.

Du hilfst Tieren. Du rettest Pferde und du bildest Kollegen aus. Du begleitest ein Team, es ist dein Team!
Du scheust weder einen Einsatz in Ägypten oder in Argentinien.

Wir haben viele Projekte. Und wir planen viele neue Projekte.
Du hilfst als Wissenschaftler/in die Projekte zu planen und durchzuführen.
Du bist ein Teil einer mobilen Einsatztruppe.
Aber auch in Deutschland sind wir aktiv. Beispielsweise kämpfen wir gegen Huferkrankungen
wie zB Hufkrebs und Hufrolle. Unsere Leistungen bekommen die Pferdebesitzer kostenlos durch uns.

Dafür bedarf es allerdings einer Begründung. Meistens sind es gemeinnützige Reitschulen für Kinder und für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Durch Corona stehen diese Betriebe vor dem Ende, wir helfen.
Oder es sind Notsituationen. Die Flut 2021 in Deutschland war eine solche Situation. Wir halfen vielen Pferden . Und auch noch heute sind Pferde aus den Flutgebieten bei Equiwent in Obhut. Und auch noch heute versorgen wir viele Tierbetriebe mit Heu in den Flutgebietenn. Andere Reitställe sind abgebrannt, wir helfen.

 

 Was gibt es bei dieser Stellenbeschreibung nicht?

Du musst Nachts keine Medikamente in irgend welche Listen eintragen. Es gibt keinen Notdienst und Nachts klingelt auch kein Telefon.
Niemand ruft dich an, nur dein eigenes Team.Es ist eine andere Welt. Sie hat mit dem Alltag eines deutschen Tierarztes nicht viel zu tun.
Vielleicht einfach einmal ausprobieren?

EQUIWENT- Schmiede ohne Grenzen

Bewerbungen an Markus Raabe    equiwent@yahoo.de